Kultur im Dienst einer guten Sache - Musik und Gästeführungen im Jubiläumsjahr des Bürgerspitals

2016 beging die Stiftung ihr 700-jähriges Bestehen mit Feierlichkeiten, die sich über das ganze Jahr hinweg zogen. Vida Digna setzte Akzente im Rahmen von Kunst und Kultur.


Eine Stiftung im Zeichen des Widders – Das Bürgerspital und die Stadt Würzburg
Geschichte durch die Jahrhunderte hautnah und lebendig erleben
 
Anlässlich des Jubiläumsjahres konzipierte Frau Doris Jäger-Herleth (Mitglied im Kuratorium von Vida Digna) in ihrer Eigenschaft als offizielle Gästeführerin der Stadt Würzburg einen Altstadtrundgang auf den Spuren des Bürgerspitals. Die Zeitreise begann in der Gründungszeit des 14. Jahrhunderts und führte an relevante Orte wie den Grafeneckart, den Dom St. Kilian, die Marienkapelle und endete in der Spitalkirche des Bürgerspitals, dem wohl ältesten noch erhaltenen Gebäude. Auf Schritt und Tritt lassen sich bis heute sichtbare Zeichen finden für die enge Verbindung mit dem städtischen Leben. Die Besucher erfuhren von schwierigen Beziehungen zwischen Würzburger Fürstbischöfen und den leitenden Ratsherren, von Verlust und Wiederaufbau, namhaften Persönlichkeiten wie Tilmann Riemenschneider und Adam Josef Hueber und einem selbstbewussten Bürgerengagement, das die Stiftung durch die Jahrhunderte mitgeprägt hat. 
Der Bogen von der Vergangenheit bis in die Gegenwart ließ sich wunderbar im historischen Innenhof bei einem guten Tropfen Bürgerspital-Wein abrunden - der trägt nicht zufällig den Namen des Gründers dieser großen Stiftung: Johannes von Steren.

2016 wurden drei Gästeführungen im Verlauf des Jahres durchgeführt. Die stießen in der Öffentlichkeit auf ein reges Interesse, so dass sie den folgenden Jahren immer wieder angeboten wurden. Sowohl das Gästeführerhonorar wie der Erlös aus dem Verkauf der Karten gingen in voller Höhe als Spende an die Treuhandstiftung Vida Digna.                                                                                                             
Nähere Infomationen zu den ca. 2-stündigen Gästerführungen erhalten Sie unter 0931 353-101. Weitere Termine entnehmen Sie bitte der aktuellen Presse. Auf Wunsch kann diese Sonderführung auch als Gruppenführung gebucht werden.

4 aktuelles-Bild Stadtührung 
    Spurensuche in der Marienkapelle  

20180826_175007  
    Zum Abschluss der Führung Weinverköstigung im historischen Innenhof des Bürgerspitals    

2016-10-12 14.21.58                                   

   Übergabe der Spende aus dem Erlös der Gästerführungen
   von links:  Doris Jäger-Herleth, Annette Noffz, Rainer Herleth

Folkmusik für den guten Zweck

Im März 2016 erspielte die Folk-Musik-Band MOENUS im wahrsten Sinne des Wortes beschwingte 585 Euro für die Treuhandstiftung Vida Digna. Zu lebendiger und spritziger Folklore hatten viele Besucherinnen und Besucher im Seniorenwohnstift Sanderau im Rahmen einer Abendveranstaltung das Tanzbein geschwungen.   
Matthias Imhof von der Folk-Band MOENUS überreichte symbolisch die großzügige Spende  an Rainer Herleth (Kuratoriumsvorsitzender der Treuhandstiftung Vida Digna) und Annette Noffz (Stiftungsdirektorin des Bürgerspitals). Die Musiker von MOENUS hatten zugunsten von Vida Digna auf ihre Gage verzichtet und stellten damit die eingenommenen Eintrittsgelder als Spende zur Verfügung.
Kuratoriumsvorsitzender Rainer Herleth und Stiftungsdirektorin Annette Noffz sind sehr dankbar für die Zuwendungen. Jede Spende ist für die Treuhandstiftung von Bedeutung, um die Durchführung weiterer Projekte zugunsten der alten Menschen zu ermöglichen.

2016-10-12 14.16.08
   Übergabe der Spende aus dem Konzerterlös
   von links: Annette Noffz, Matthias Imhof, Rainer Herleth